Übung an der Neuen Mittelschule Tux.

Am 8. Juni 2018 wurde die Feuerwehr Tux zu einer Einsatzübung an die Neue Mittelschule Tux alarmiert.

FF Tux rückte mit dem Kommandofahrzeug und 2 Tanklöschfahrzeugen mit insgesamt 16 Mann zur NMS aus. An der Übung beteiligte sich auch die Drehleiter aus Mayrhofen mit 2 Mann, sowie die Ortsstelle vom Roten Kreuz Tux.

Beim Eintreffen stellte sich folgende Lage dar:

Das Lehrpersonal, der NMS und der Volksschule Tux konnten das Gebäude bis auf 1 Klasse selbstständig evakuieren. Die eine Klasse konnte die Schule nicht verlassen, da das Stiegenhaus bereits verraucht war. Die Lehrerin dieser Klasse verhielt sich sehr vorbildlich, schloss die Tür und machte sich am Fenster für die Einsatzkräfte bemerkbar. Durch den Kontakt mit den Lehrpersonal stellte sich heraus das weitere 5 Schüler fehlten.

Der Einsatzleiter gab darauf hin den Befehl zur Menschenrettung für 2 Atemschutztrupps, wobei sich 1 Trupp zusätzlich zur Brandbekämpfung ausrüstete um den Eigenschutz sicher zu stellen bzw in weiterer folge den Brand zu bekämpfen.

Die 5 Schüler konnten rasch gefunden werden und wurden dem Rettungsdienst übergeben. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels C42 und Überdruckbelüftung, so konnte nach kurzer Zeit „Brand aus“ gegeben werden. Zeitgleich zur Menschenrettung barg die Drehleiter die eingeschlossene Klasse aus dem 2 Stock.

Ein herzlicher Dank gilt der Feuerwehr Mayrhofen und dem Roten Kreuz Schwaz, Ortsstelle Tux für das immer wieder perfekte zusammenarbeiten, aber auch dem Lehrpersonal der NMS und der Volksschule Tux für die vorbildliche Evakuierung.