Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 12. Jänner 2018

 

 

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr fand am 12. Jänner im Tux Center statt. Zuvor zelebrierte Feuerwehrkurat Dekan Edi Niederwieser in der Kapelle in Vorderlanersbach einen Dankgottesdienst. An der Hauptversammlung nahmen 105  Kameradinnen und Kameraden der Tuxer Wehr, viele Ehrengäste, sowie Vertreter von Vereinen und Institutionen teil. Dekan Edi Niederwieser ersuchte um in einem kurzen Innehalten, den verstorbenen Kameraden zu gedenken. Seit der letzten Jahreshauptversammlung verstarb ein Kamerad.

 

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden folgte der Bericht des Kommandanten Bernhard Kofler, welcher auf ein einsatzmäßig und übungsmäßig sehr bewegtes Jahr zurückblicken konnte.
Beeindruckende Zahlen und Bilder wurden den Kameradinnen und Kameraden im Zirben Saal des Tux Centers präsentiert.
Schwerpunkte im Jahr 2017 waren die vielen Einsätze, die Ausbildung der Mannschaft sowie das Oktoberfest und die Kameradschaftspflege.

Einsatzstatistik im abgelaufenen Jahr:
81-mal
 wurde die FF Tux im abgelaufenen Jahr zu Hilfe gerufen!
davon zu
6             Brandeinsätzen
57           technischen Einsätzen
1             Brandsicherheitswachen
17           Täuschungsalarmen

 

 

 

Insgesamt leisteten 997 Kameraden/Innen 1808 Einsatzstunden!
Im Vergleich zum Vorjahr ist eine leichte Steigerung bei den Einsätzen zu verzeichnen. Die Täuschungs- und Fehlalarme sind im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

 

Herauszuheben sind wieder die starken Unwetter, die uns im August heimgesucht haben.

 

 

 

Übungsstatistik im abgelaufenen Jahr:
61 Fortbildungen
 (15 Atemschutzfortbildungen; 18 Branddienstübungen; 1 Flugdienstübung; 1 Gemeinschaftsübung; 6 Gruppenübungen; 5 Technische Übungen;      

 

5 Chargenforums; 9 Weitere Ausbildungen (Demoübungen, Abschnittsübung, etc.)

 

 

 

Im Rahmen dieser Übungen haben 728 Mann, 1906 Ausbildungsstunden absolviert.
Die Übungsschwerpunkte wurden wieder auf vier Module aufgeteilt, welche alle mehrmals stattgefunden haben.
Modul 1 (Hebekissen, Greifzug und eine einfache Abseiltechnik) je 3 x
Modul 2 (Brand: Wirtschaftsgebäude und Zimmerbrand im Hotel) je 2 x
Modul 3 (Theorie und Praxis Heuwehr) je 3 x
Modul 4 (Verkehrsunfall mit dem Roten Kreuz Tux) je 2 x 

 

 

 

Auch im vergangenen Jahr hatten unsere Kameraden wieder mehrmals die Möglichkeit, ein Modul zu besuchen.
Mit diesem Ausbildungssystem konnte fast die gesamte aktive Mannschaft erreicht werden!

 

 

 

 

 

Das Highlight war in diesem Jahr der Brandcontainer der Fa. Firefighting aus Südtirol.

 

Fast alle Atemschutzträger konnten an dieser Heiss-Ausbildung teilnehmen. Nach dem Theorieblock, wurde ein Strahlrohrtraining durchgeführt bevor es „Heiss“ wurde. In mehreren Durchgängen konnte mit FogNails und C42 trainiert werden. Zum Schluss konnte man noch erleben, wie sich eine Durchzündung anfühlt…

 

Neben den Tuxer Kameraden nahmen auch einige Florianijünger aus Uderns an der Ausbildung teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Hilfe Kurs

 

Im Mai absolvierten 13 Mann der Feuerwehr einen 16 Stunden ErsteHilfe Kurs. Der Speziell auf Verkehrsunfälle ausgelegt wurde.

 

Ein Dank ergeht hier an Martin Geisler, Franz Erler und Marc Wechselberger vom Roten Kreuz Tux.

 

 

 

 

 

Das äußerst hohe Niveau vom Vorjahr bei der Ausbildung konnte weiter verbessert werden. Allen Kameraden, welche so fleißig an den Übungen teilgenommen haben, ein herzliches Dankeschön.
Einen besonderen Dank auch an das Ausbildungsteam für ein erneut spannendes Übungsjahr.

 

 

 

Kursbesuche:
Im vergangenen Jahr wurden 35 Kurse verschiedenster Art an der Feuerwehrschule in Telfs absolviert.

Das hinsichtlich Ausbildung sehr hohe Niveau bei der Feuerwehr Tux wurde dadurch weiter stark verbessert.

 

 

 

Tätigkeitsstatistik:
2017 wurden zusätzlich zu den Einsätzen und den Übungen 5329 Stunden mit verschiedensten Tätigkeiten geleistet. (inkl. der Jugend)

 

Beförderungen:
anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden folgende Beförderungen vorgenommen:

In den Aktivstand überstellt wurden:
Moritz Stock, Patrick Jauer, Manuel Fankhauser und Michael Fankhauser.

 

 

 

Neuzugänge:

 

Magdalena Klausner, Martin Steinlechner, Stefan Schösser, Josef Fankhauser, Roman Fankhauser und Karlheinz Geisler

 

 

 

Beförderung zum Feuerwehrmann:

 

Lukas Egger, Josef Fankhauser, Manuel Fankhauser, Michael Fankhauser, Roman Fankhauser, Patrick Jauer, Magdalena Klausner, Georg Stock und Moritz Stock.

 

 

 

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
Sebastian Erler und Michael Geisler

 

 

 

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:

 

Thomas Erler, Christian Kofler und Hansjörg Wechselberger.

Beförderung zum Löschmeister:

 

Anna-Katharina Erler und Lukas Wechselberger.

 

 

 

Weiters wurde, nach 20 Jahren, „Die Bergeschere“ von Günther Stock an Christoph Pfister weitergegeben, der ab sofort das TechnicalRescueTeam Tux leiten wird.


 

Jugendfeuerwehr: Zurzeit sind 15 Burschen und 5 Mädchen bei der Jugendfeuerwehr Tux.
Die Mannschaftsstärkste beim Nachwuchs erfüllt alle mit Stolz.

 

 

 

Die Jugend war mit 33 Übungen und gesamt 3498 Stunden wieder sehr fleißig!
Gratulation der Feuerwehrjugend und Ihren Betreuern zu den Leistungen beim Wissenstest in Wiesing (5-mal Gold, 4-mal Silber, 6-mal Bronze).

 

 

 

Einsatznacht:

 

26.August 2017 führten die Jugendbetreuer der FF Tux eine Einsatznacht durch, wo sich auch die Jugendgruppe der FF Mayrhofen sowie das Rote Kreuz Tux beteiligten. Alarmiert wurden die Jugendmitglieder über eine App, welche einem Funkmeldeempfänger nachempfunden ist. Der Jugend standen folgende Fahrzeuge zu Verfügung, KDO Tux, Tank Tux, Rüst Hintertux, Tank Mayrhofen und die Drehleiter um insgesamt 4 Einsätze (Brand Gastronomie, Verkehrsunfall, Brand Container und Forstunfall) abzuarbeiten. Nach dieser Nacht waren die Mädels und Jungs im wahrsten Sinne „Streichfähig“.

 

 

 

 

 

Friedenslicht:

 

Auch 2017 verteilte die Jugendfeuerwehr das Friedenslicht in Tux.

 

 

 

Neue Jugendbetreuerin:

 

Anna Katharina Erler übernimmt die Jugendarbeit, wir wünschen ihr aus diesem Wege alles Gute.

 

 

 

 

 

Oktoberfest 2017:
Am 29. und 30. September 2017 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Tux das Hintertuxer Oktoberfest bereits zum 29. Mal. Die zahlreichen Besucher des Almabtriebes waren begeistert von der tollen Atmosphäre beim Eintreffen der Kühe.
Es wurde an beiden Festtagen bei schönem Wetter und toller Stimmung wieder ordentlich gefeiert. Ein besonderer Blickfang am Samstag war der Bauernmarkt im Freigelände.
Damit das Fest in dieser Größenordnung wieder ein solcher Erfolg werden konnte, war der Einsatz von vielen freiwilligen Helfern und fleißigen Kameraden erforderlich. Auch ohne die zahlreichen Gönner und Sponsoren der Feuerwehr Tux wäre das Fest nicht möglich gewesen. Ein „DANK“ den Grundeigentümern, der Gletscherbahn, den „Buschen Bindern“, den Bauern sowie den so zahlreichen Besuchern des Oktoberfestes.
Allen, die wieder zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben, auf diesem Wege ein herzliches „Vergelts Gott“

 

Kassabericht:
Kassier Wilfried Geisler präsentierte den Kassabericht für das vergangene Feuerwehrjahr. Für die ausgezeichnete umfangreiche Arbeit wurde dem Kassier wieder gedankt. Nach dem Lob der Kassaprüfer wurde der Kassier einstimmig entlastet.

Nach dem Bericht des Kassiers bedankte sich Kommandant Bernhard Kofler für das ihm und dem Kommando entgegen gebrachte Vertrauen und richtete noch einmal einen besonderen Dank an die Mannschaft, an das Bezirkskommando, an die Gemeinde Tux, und an alle, die die Feuerwehr wieder über das ganze Jahr hinweg tatkräftig unterstützt haben!

 

 

 

Neuwahlen:

 

Wahl des Kommandanten und dessen Stellvertreter, Schriftführer und des Kassiers.

 

Ernennung von 2 Kassaprüfern

 

Folgendes Kommando wurde von der Vollversammlung, unter Aufsicht vom Wahlleiter Bürgermeister Simon Grubauer gewählt:

 

 

 

Kommandant Bernhard Kofler

 

 

 

Kommandant – Stv. Benjamin Stöckl

 

 

 

Schriftführer Franz Geisler

 

 

 

Kassier Wilfried Geisler

 

 

 

 

 

 

 

Der wieder gewählte Kommandant Bernhard Kofler bedankte sich für das positive Wahlergebnis, dankte zugleich dem Scheidenden Kommandant – Stv Andreas Steindl, für 10 Jahre Mitgliedschaft im Kommando, welche sehr intensiv und zeitaufwendig waren.

 

Nach den Grußworten der Ehrengäste, welche vor allem dem alten Kommando ein Danke aussprachen, sowie dem neuen Kommando für die Zukunft alles Gute wünschten, brachte noch Kdt. Bernhard Kofler ein paar Einblicke für das kommende Jahr 2018 vor und beendetet die Jahreshauptversammlung mit den besten Wünschen fürs kommende Jahr.