1983

Am 3.9. Einweihung der Trink- und Löschwasseranlage Schöneben.

 

2. Oktober, Hotel Hohenhaus, Hintertux: Großbrand im Wirtschaftsgebäude. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wirtschaftsteil des Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Wehren aus Tux, Finkenberg und Mayrhofen konnten ein Übergreifen des Feuers auf das vollbesetzte Hotel Hohenhaus verhindern. Alle Personen wurden unverletzt aus dem Gebäude gerettet.


1981

Die Einsatzkraft wird durch ein neues KLF Ford-Transit erhöht. Die Einweihung erfolgte bei der Florianifeier am 3. Mai.

7. September: Brand auf der Junsalm, Hochleger. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Kashütte bereits ein Raub der Flammen.

 

Am 19. Dezember bricht im alten Scheurerhaus/Schöneben (heutiges Ferienhaus der Fam. Fiegl) ein Brand aus. Dieser wird von den Bewohnern, Nachbarn und der alarmierten Feuerwehr zum Glück rasch gelöscht.


1980

26. November: Schwerer Verkehrsunfall in Madseit bei der Kernbrücke - 2 Todesopfer


1979

7. April, 0.30 Uhr: Brandalarm Objekt Unternaustein - das Feuer an der Fassade des Stalles konnte rasch gelöscht werden.

26. Oktober, 8.50 Uhr: Sirenenalarm - Brand des ”Winterhausstalles” - Gemais. Aufgrund der Wasserknappheit konnte das Gebäude trotz des zusätzlichen Einsatzes der Wehren aus Finkenberg und Mayrhofen nicht gerettet werden. Die Wasserförderung erfolgte mit 6 Motorpumpen in einer Parallelleitung vom Tuxbach aus über 150 Höhenmeter zum Brandobjekt.

 

12. Dezember: Brandlegung in der Pfarrkirche - der Seitenaltar wurde in Brand gesteckt.


1978

Am 31. März ertönte um 9.48 Sirenenalarm - Brand des ”Stiegenhauses” in Vorderlanersbach. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Dach des Hauses bereits in Vollbrand. Die oberen Geschoße konnten nicht mehr gerettet werden, ein Übergreifen auf Nachbarhäuser wurde aber erfolgreich verhindert.

7. Mai: 80 Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Tux mit Feldmesse vor dem Musikpavillon. Anschließend  Vergleichswettkampf der Feuerwehren Lehnheim (BRD), Tux und Finkenberg.

 

Gründung der Jugendfeuerwehr: In diesem Jahr gründete die damalige Führung die Jugendfeuerwehr. Die Ausbildung übernahm HLM Emil Wechselberger.


1976

2. Juli:  Unterstützungseinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg bei einem Stallbrand (”Gfohl”).

8. September: Fahrzeugabsturz ”Brandtalreibe” - Bergung des abgestürzten Fahrzeuges durch die Feuerwehr

 

Am 22. September hatten sich Teeranlage und Dachpappe bei Dachdeckerarbeiten beim Gasthof ”Jäger” entzündet . Der Brand konnte durch den raschen Einsatz der Feuerwehr gelöscht werden.


1975
Nach heftigen tagelangen Schneefällen (bis zu 2 Meter im Tal) Katastrophenalarm zu Ostern im Tuxertal.
Abgang mehrerer Lawinen - die Feuerwehr stand einige Tage im Dauereinsatz.


1974

13. Juli: Baubeginn bei der Wasserleitung Hintertux-Weitental.

15. September: Stallbrand am Aigen in Madseit (Jochl-Stall).


1973

Es wird ein geländetaugliches Einsatzfahrzeug, Landrover, angekauft und bei der Florianifeier am 20. Mai 1973 eingeweiht.

Übernahme des Brandschutzes im Magnesitwerk durch die Freiwillige Feuerwehr Tux.

Vermurung der Werkskantine im Magnesitwerk Tux durch den Schrofenbach. Gänge und Keller mußten ausgepumpt werden.

6. August: Heuwehreinsatz in Hintertux.

 

Anläßlich der 100-Jahr-Feier des Landesfeuerwehrverbandes am 26. Oktober nahm auch eine Abordnung der Feuerwehr Tux mit dem TLF am Festumzug mit 3000 Mann aus Nord-, Ost- und Südtirol, 200 Fahnenabordnungen und 300 Fahrzeugen teil.


1972

Errichtung eines neuen Hochbehälters in Lanersbach (500 m³) für die Trink- und Löschwasserversorgung.

Der Brand am 31.5. in Hintertux beim Hesserstall konnte noch rechtzeitig gelöscht werden, bevor größerer Schaden entstand. Der VW-Transporter der Feuerwehr stürzte während des Einsatzes beim Burgschrofen in den Tuxbach. Am Auto entstand Totalschaden. Gott-sei-Dank gab es keinen Verletzten! Der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, wurde unverletzt geborgen.

Am 25.11. Verkehrsunfall beim ”Krapfen” (Innerberg) mit zwei Todesopfern. Unterstützung durch die Feuerwehr bei den Bergungsarbeiten.

 

Seit diesem Jahr (bis 1988) führt die Freiwillige Feuerwehr Tux die Altpapiersammlung durch. Mit dem Erlös wurden neue Geräte angekauft. Diese Aktion war ein durchschlagender Erfolg im Dienste des Umweltschutzes.


1971

Ein langersehnter Wunsch ging in Erfüllung. Das erste Tanklöschfahrzeug, TLF 2000 Mercedes 911, steht ab sofort für Übungen und Einsätze zur Verfügung und wird bei der Florianifeier eingeweiht.

31. Mai:  Eintritt von Pfarrer Franz Pedivilla in die Freiwillige Feuerwehr Tux als Feuerwehrkurat.

28. März: Brand im Birkenhof - Vorderlanersbach durch Heuselbstentzündung. Es entstand ein großer Schaden am Wirtschaftsgebäude, die Heuvorräte wurden großteils vernichtet. Das angebaute Wohnhaus blieb durch den Einsatz der Feuerwehr Gott sei Dank verschont.

 

20. August: Brand in der Waschküche auf der Zarge, der von Bauarbeitern und Bewohnern noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden konnte.


1970

Abbruch des Geräteschuppens in Vorderlanersbach.

Am 25.7. um 4 Uhr früh, ging ein schweres Gewitter nieder. Der hochwasserführende Tuxbach unterspülte die sogenannte Wehr (Arche) an der Waldbodenbrücke und riss diese samt der 1780 erbauten Brücke weg. Größere Uferschäden konnten durch das gezielte Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden.

 

3. August - der zweite Hochwasseralarm in diesem Jahr führte wieder zu schweren Überschwemmungen in Lanersbach.

Vorher

Nachher

Nachher