Die Gemeinde Tux liegt am Ende des Zillertals direkt vor dem Hintertuxer Gletscher.

Tux hat ca. 2000 Einwohner, und ca. 5000 Gästebetten. Die Feuerwehr Tux liegt sehr exponiert,und ist fallweise mit Strassensperren wegen Lawinengefahr konfroniert.

Die Gemeinde Tux erstreckt sich über eine Länge von 8 Kilometern und gliedert sich in die Hauptorte: Hintertux - Madseit - Juns - Tux-Lanersbach - Tux-Vorderlanersbach. 

Zusätzlich fallen in den Versorgungsbereich sämtliche Weiler an den Berghängen wie Ausserrettenbach - Berg - Schöneben - Gemais und Oberjuns.

Durch die Höhenlage (das Einsatzgebiet liegt von 1.300 bis 2.660 Meter über dem Meer) ist von Oktober bis Mai mit winterlichen Einsatzbedingungen zu rechnen.

Aus diesem Grund muß die Ausrüstung sehr gut ausgewählt und die Aufteilung der Fahrzeuge in 2 Gerätehäuser und 1 Gerätedepot gut geplant sein.

Der Einsatzschwerpunkt der Feuerwehr Tux liegt in den technischen Einsätzen, die über 90 % ausmachen.

Um alle Aufgaben meistern zu können, stehen heute 6 Fahrzeuge im Dienst. 

Von der Feuerwehr Tux werden jährlich ca. 70 Einsätze absolviert. Die Entgegennahme von Hilfsanforderunge erfolgt über die Leitstelle Tirol (Notruf 122). Die Alarmierung erfolgt zu 95 % mittels stillem Alarm - in einem Tourismusort wie Tux gehören daher Sirenenalarme eher zur Seltenheit.

Zur Zeit stehen den Männern der Feuerwehr Tux folgende Fahrzeuge zur Verfügung:

Standort Tux-Lanersbach:

1 Kommandofahrzeug - KDO
1 Tanklöschfahrzeug - TLFA 3000 mit Bergeschere
1 Last-Fahrzeug mit Containersystem
1 Kleinlöschfahrzeug - KLF

Standort Hintertux:
1 Tanklöschfahrzeug - TLFA 2000 
1 Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung - RÜST mit Akku-Bergeschere